Von Malte

Wir wachen auf und wollem einen Ausflug zu Papa machen. Wir sind ohne Frühstück los. Spontan haben wir die Kinder von der Apatiki mitgenommen. Mit unseren Freunden von der Apatiki und Hannah sind wir acht Leute in unserem Dinghi und das war zu viel Gewicht bei schlechter Verteilung. Wir sind bis zu einem Katamaran gefahren. Davor war noch keine Aufregung, bis wir merken dass wir mit dem Bug ins Wasser tauchen und Wasser rein kommt. Jetzt ist Aufregung. Alle Kinder sind hin und her gerannt wodurch noch mehr Wasser von den Seiten rein kommt.

Dann hat Lenni gefragt ob er ins Wasser springen soll. Mama hat: „Ja“, gesagt. Lenni hat versucht den Motor hoch zu halten. Dann bin ich auch ins Wasser gesprungen. Zum Glück kam unser Freund Brad von der Perception und Jeff und haben uns geholfen. Dann ist Mama auch ins Wasser gesprungen und hat dabei den Autoschlüssel (des Mietwagens) verloren. Jeff hat uns zum Pirates Nest (Restaurant in der Nähe mit eigenem Dinghi-Dock) gefahren wo wir eine Pommes gegessen haben. Ich, Kian, Liam und Lenni haben überall gesucht ob der Schlüssel angetrieben wurde. Als wir wussten dass er nicht da ist haben wir aufgehört und Pommes gegessen. Wir haben Papa nicht besucht. Statt dessen sind wir zu Fuss zu einem Strand gegangen, wo wir garnicht hin wollten.